alt alt 

Wir trainieren jeweils am Freitag von 20.00 - ca. 21.30 h.

Unsere Trainingsdaten im 2017:

31.03.  
28.04.                
12.05. 26.05.
09.06. 23.06.
14.07. 28.07.
11.08. 25.08.
08.09. 22.09.
13.10. 27.10. Training inkl. Flyball-Abschlusshöck
   

Für ein Probetraining kontaktieren Sie bitte Claudia Schwack (Leiterin Flyball) 076/502 52 64

Unser Flyballteam

                                                                                 

Flyball...um was geht's?

Beim Flyball stehen Tempo, Spieltrieb und Apportierfreude im Vordergrund. Der Wettkampfsport ist offen für Hunde aller Grössen und Rassen und macht auch den Zuschauern viel Spass.

 

Eignet sich mein Hund für Flyball?

Grundsätzlich ist jeder Hund, welcher gerne apportiert (vorzugsweise Bälle), gesund und mit Artgenossen verträglich ist, für diese Sportart geeignet.
Besitzern von extremen Balljunkies möchte ich jedoch von dieser Sportart abraten.
Der Hund sollte über einen gewissen Grundgehorsam verfügen und nicht zu ängstlich oder schreckhaft sein.
In unserer Gruppe z.B. können die Hunde unterschiedlicher nicht sein. Es sind junge und ältere Hunde (14 und 13 Jahre alt), kleine und grosse Hunde vertreten (vom Russell Terrier bis zum Molosser).
Sozusagen ein buntgemischter, lustiger "Haufen", bei denen der Spass im Vordergrund steht.
Das gemütliche Zusammensein nach den Trainings darf natürlich auch nicht fehlen.

 

Turnierablauf beim Flyball

IIn einem Turnier starten vier Hunde einer Mannschaft (vergleichbar mit einem Staffellauf) gleichzeitig gegen eine andere Mannschaft auf zwei nebeneinander aufgestellten Parcouren.
Das Team, welches den eigenen Parcour am schnellsten und fehlerfrei beendet hat, hat diesen Lauf gewonnen.
Wie viele Läufe an einem Turniertag stattfinden, hängt von der Anzahl der gemeldeten Mannschaften ab.
Jeder einzelne Hund der Mannschaft muss die vier hintereinander aufgestellten Hürden überspringen, den Ball aus der Flyballbox fangen und diesen wieder zurück über die Hürden zum Start/Ziel apportieren.
Über die Ziellinie angekommen, startet der nächste Hund aus der Mannschaft. Eingespielte Teams kreuzen sich an der Ziel- und Startlinie, was sich positiv auf die Zeit auswirken kann.
Das wiederholt sich so lange, bis alle vier Hunde den Parcours fehlerfrei absolviert haben.
Sollte einem Hund ein Fehler unterlaufen, so muss dieser den Parcours wiederholen.
Das Team welches als erstes den Parcour fehlerfrei durchlaufen hat, gewinnt.

Fehler (Beispiele), welche zu einem wiederholen des Laufs des einzelnen Hundes führen...

  • Ball wird nicht über die Ziellinie apportiert
  • Auslassen von Hürden
  • Verlassen des Parcours
  • Hilfe seitens Boxenloaders (rufen, anfeuern, zeigen)
  • Hundeführer übertritt die Start- oder Ziellinie
  • der Hund löst die Box nicht aus, um den Ball zu bekommen

 

Links

www.flyball.ch

www.flyball.de

www.flyball.at

 

Videos

 

 

 

Vereine, Hundeschulen welche Flyball anbieten

www.dukes-hundeschule.ch

www.hsbassersdorf.ch

www.hundeschule-gh.ch

www.flyball.silentdogs.com