Hundehalterin hat Sorgfaltspflicht verletzt

Das Gericht sprach die Hundehalterin jedoch schuldig und verurteilte sie zu einer bedingten Geldstrafe von 20 Tagessätzen zu je 30 Franken und zu einer Busse von 120 Franken. Wie die Richterin erklärte, sei unbestritten, dass die Klägerin, deren Aussagen «klar und widerspruchslos» seien, durch die Hunde umgeworfen worden sei. Weil die Hunde nicht angeleint gewesen seien, liege eine Verletzung der Sorgfaltspflicht vor.